Digitale Trends 2022 – Einzelhandel im Fokus.

Erwartung. Personalisierung. Konsolidierung.

Der Bedarf an Konsolidierung und Skalierung des Kundenverständnisses auf sämtlichen Kanälen. Die wachsende Bedeutung einzigartiger Kundenerlebnisse. Die wahrscheinlichen Folgen der wachsenden Volatilität am Markt. Informiert euch im Report Digitale Trends 2022 im Einzelhandel über diese und weitere Marketing-Trends sowie über deren Auswirkungen auf den Einzelhandel in diesem Jahr.

Digitale Trends 2022 – Einzelhandel im Fokus.

2022 werden große Erwartungen noch größer.

Der diesjährige Report zeigt deutlich, dass Einzelhändler ihre Kundenerlebnisse vereinheitlichen müssen, um die Erwartungen ihrer Käufer erfüllen zu können. Diese Konsistenz ist auf individueller Ebene, in Echtzeit, zu jedem Zeitpunkt und auf allen Kanälen erforderlich.

 

Marketer im Einzelhandel wissen heute, dass Kunden die Kontrolle haben wollen. Sie erwarten minimale „Hürden“ und nahtlose Erlebnisse während der gesamten Customer Journey. 83 % nennen digitalen Self-Service als wichtigstes Tool, um diese Erwartungen zu erfüllen.

 

Erlebnisse in Verkaufsräumen stehen bei Führungskräften im Einzelhandel ebenfalls weit oben auf der Agenda: Die Personalisierung dieser Erlebnisse basierend auf dem Online-Verhalten hat die zweithöchste Priorität.

78 %

Anteil der Einzelhändler, die die Personalisierung von Erlebnissen in Verkaufsräumen basierend auf dem Online-Verhalten als wichtig oder sehr wichtig einstufen.

Differenzierung oder Kapitulation.

„Damit Kunden zurückkehren, müssen wir Erlebnisse bereitstellen, die unsere Kunden begeistern und sich von den Erlebnissen anderer Anbieter abheben. Wenn wir versuchen, nur über den Preis zu gewinnen, werden wir verlieren. Amazon wird Produkte immer zum niedrigsten Preis anbieten.“

Avery Worthing-Jones, Senior Vice President of Product, GAP

 

Stark wachsende Kundenerwartungen.

Kunden gewöhnen sich zunehmend an digitale Erlebnisse. Ihre geschäftlichen Transaktionen werden – genau wie ihr Verhalten im privaten Bereich – weiterhin von der Pandemie beeinflusst. Selbst wenn dieser Effekt abklingt, erwarten Kunden von Einzelhändlern inzwischen digitale Bestellmöglichkeiten. Anders ausgedrückt: Die umfangreiche Einführung digitaler Prozesse führt gleichzeitig zu höheren Erwartungen bei digitalen Erlebnissen. Verbraucher vergleichen die Erlebnisse bei einem Einzelhändler nicht mehr mit ähnlichen Anbietern oder Produkten, sondern mit der letzten und angenehmsten digitalen Interaktion – unabhängig von der Marke und vom Unternehmen.

Geschäfte ohne Grenzen.

Der Report Digitale Trends 2022 im Einzelhandel zeigt deutlich, dass die Grenzen zwischen physischen und digitalen Erlebnissen im Einzelhandel nicht nur verschwimmen, sondern komplett verschwinden. Die Anforderungen der Verbraucher werden immer höher und komplexer. Einzelhändler müssen Erlebnisse enorm optimieren – und tun das bereits. Daher stufen viele „Mobile Apps für den Einkauf vor Ort“ für 2022 als wichtige Investition ein.

Weniger Loyalität im Geschäft?

Online-Käufe haben anscheinend einen großen Einfluss auf die Markentreue und die Loyalität im Geschäft. Es gibt Hinweise dafür, dass Kunden beim Stöbern in Ladengeschäften häufig vergeblich nach Angestellten suchen, die sie beim Kauf beraten können. Daher intensivieren viele Einzelhändler, die von grundlegender Personalisierung zu wirklicher Erlebnisorientierung übergehen wollen, ihre Bemühungen, die Erlebnisse ihrer Kunden in Verkaufsräumen mit verschiedenen digitalen Mitteln zu verbessern. Dazu sprechen sie die Kunden während der gesamten Customer Journey an und bieten die Möglichkeit, überall einzukaufen.

 

Diese Entwicklung ist keine Überraschung. Da die richtigen Erlebnisse enorme Vorteile bieten und die Nichtnutzung dieser neuen Möglichkeiten enorme Risiken birgt, können es sich Einzelhändler nicht leisten, diesen Schritt nicht zu gehen.

 

Während 77 % der Befragten sagen, dass sie „einigen“ oder „umfassenden“ Einblick in die wichtigen Faktoren für Loyalität und Bindung haben, bedeutet das noch nicht, dass sie auch wissen, wie sie diese Erkenntnisse in die Praxis umsetzen. Auch wenn Technologie für Online-Erlebnisse und Erlebnisse in Verkaufsräumen eine wichtige Rolle spielt, ist die menschliche Komponente nach wie vor entscheidend. 

Die digitale Flut im Einzelhandel.

Fast 90 % der Einzelhändler, die wir für den Report Digitale Trends 2022 im Einzelhandel befragt haben, berichten von einer enormen Zunahme bei der Nutzung digitaler Kanäle bei bestehenden und neuen Kunden sowie von neuen und sich verändernden Customer Journeys …

Anteil der Einzelhändler, die bei ihren Bestandskunden eine enorme Zunahme bei der Nutzung digitaler Kanäle erleben.

Anteil der Einzelhändler, die einen Anstieg bei Neukunden erleben, die digitale Kanäle nutzen.

Anteil der Einzelhändler, die neue und sich verändernde Customer Journeys erleben.

Ladet den Report „Digitale Trends 2022 – Einzelhandel im Fokus“ herunter.