Bechtle hat die Zukunft auf dem Schirm.

Das IT-Systemhaus Bechtle zeichnet Arbeitsverträge mit Adobe Sign statt auf Papier am Bildschirm.

BMW Group

Gegründet

1983

Mitarbeitende: > 12.000 
Firmensitz: Neckarsulm
www.bechtle.com

Unter zwei Tage

dauert eine Vertragszeichnung im Schnitt nur noch

Produkte:

Ziele

Signaturvorgänge für eine schnellere und ortsunabhängige Zeichnung digitalisieren.

Zeichnungsstatus durch digitale Dokumentenverfolgung transparent gestalten.

Standortübergreifende Prozesse in einer dezentralen Organisation beschleunigen.

Ergebnisse

Die Zeichnungsdauer auf durchschnittlich unter zwei Tage verkürzt.

Vollständige Transparenz des Zeichnungsstatus erreicht.

Beitrag zum Modern Workplace als gelebte Unternehmenskultur geleistet.

Digital denken, menschlich handeln

Geschäftsprozesse digital erledigen zu können, ist derzeit wichtiger denn je. Als Deutschlands größtes IT-Systemhaus ist die Bechtle AG daher momentan besonders gefragt, Mittelstand, Konzerne und öffentliche Auftraggeber bei der digitalen Transformation zu unterstützen.

Dafür zeigen jeden Tag über 12.000 Beschäftigte in Deutschland und 14 weiteren europäischen Ländern vollen Einsatz – auch von zuhause aus. Nicht erst seit der Corona-Pandemie gehören Zusammenarbeit in der Cloud und das Konzept des Modern Workplace zur Unternehmenskultur. Sichtbar wird das zum Beispiel an der Art, wie Beschäftigte Arbeitsverträge schließen. Statt auf Papier geschieht das inzwischen per Mausklick am Computer oder per Fingertipp und Wisch am Mobilgerät mit Adobe Sign.

Jetzt sind oft schon am Folgetag alle Unterschriften da

Aufgrund einer dezentralen Unternehmensorganisation mit rechtlich selbständigen 75 Standorten in der DACH-Region erforderte der Abschluss oder die Änderung eines Personalvertrags früher viele Medienbrüche sowie einen langwierigen Postversand. Das ist Vergangenheit.

Im September 2019 begann die zentrale HR-Abteilung am Hauptsitz in Neckarsulm Arbeitsverträge mit Adobe Sign zu versenden. Schon damals stand für den Vorstand der Bechtle AG als strategisches Ziel fest, dass alle von der HR-Zentrale betreuten Standorte ebenfalls möglichst zeitnah an der digitalen Unterschrift teilhaben sollen.

Ein neu gegründetes HR Service Center half als zentraler Ansprechpartner dabei, den Prozess zu digitalisieren. Dass die Vorteile der elektronischen Signaturen während der Covid-19-Pandemie besonders deutlich zu Tage traten, erhöhte die Akzeptanz und trieb den Roll-out zusätzlich voran – nicht nur in Deutschland. Auch die Schweizer HR-Abteilung ist von der digitalen Unterschrift längst überzeugt. Aus gutem Grund.

„Dauerte der ganze Vorgang mit Papier und Kugelschreiber noch ein bis zwei Wochen, beträgt die Zeichnungsdauer mit Adobe Sign im Schnitt nunmehr unter zwei Tage. Es ist völlig unrealistisch, dies auch auf analogem Weg zu erreichen“, erklärt Matthias Schlestein, Teamleiter HR Betreuung & HR Service Center bei Bechtle in Neckarsulm. Wenn also die zentrale HR-Abteilung einen Signaturprozess morgens anstößt, kann sie davon ausgehen, dass der Vertrag schon am Folgetag gezeichnet ist.


„Dauerte der ganze Vorgang mit Papier und Kugelschreiber noch zwischen ein bis zwei Wochen, beträgt die Zeichnungsdauer mit Adobe Sign im Schnitt nunmehr unter zwei Tage. Es ist völlig unrealistisch, dies auch auf analogem Weg zu erreichen.“

 

Matthias Schlestein
Teamleiter HR Betreuung & HR Service Center, Bechtle AG


Besonders die Nachvollziehbarkeit des Signaturvorgangs überzeugte Bechtles Personaler. Denn sollte ein Vorgang doch unerwartet länger dauern, können sie in der Statusübersicht von Adobe Sign prüfen, wo das Dokument auf eine Unterschrift wartet. Das erweist sich besonders in Corona-Zeiten als Vorteil, in denen man nicht mal eben persönlich im Nachbarbüro nachfragen kann.

Warum Bechtle sich für Adobe Sign entschieden hat

Dass die Lösung komplexe Vertragsvorgänge so elegant vereinfacht und sich dabei noch leicht integrieren und bedienen lässt, gab bei Bechtle den Ausschlag für Adobe Sign. „Als breit aufgestellter IT-Dienstleister verfügen wir zwar grundsätzlich über das Know-how, Geschäftsprozesse mit Anwendungssoftware aus eigenem Hause abzubilden. Aber eine mit dem Funktionsumfang und der Rechtssicherheit von Adobe Sign vergleichbare Lösung könnten wir nicht in angemessener Zeit selbst entwickeln“, berichtet Joachim Britsch, Portfolio- und Demandmanager in der Konzern-IT bei Bechtle

Arbeitsverträge waren nur der Anfang

Inzwischen sind Arbeitsverträge nicht mehr die einzigen Dokumente, die die Bechtle AG digital unterzeichnet. Adobe Sign bietet für den Systemhausverbund noch deutlich mehr Digitalisierungspotenzial. Nach den guten Erfahrungen im Personalwesen arbeitet die Konzern-IT bereits gemeinsam mit anderen Funktionsabteilungen am Einsatz elektronischer Vertragszeichnungen. „Wir gehen davon aus, dass die Zeichnung mit Adobe Sign uns bei vielen Vertragskategorien deutlich mehr Zeit sparen wird. Das ist Digitalisierung, so wie sie sein sollte“, lautet das Fazit von Joachim Britsch.


„Wir gehen davon aus, dass die Zeichnung mit Adobe Sign uns bei vielen Vertragskategorien deutlich mehr Zeit sparen wird. Das ist Digitalisierung, so wie sie sein sollte.“

 

Joachim Britsch
Portfolio- und Demandmanager, Bechtle AG


Weitere Kundenreferenzen.

Let's talk about what Adobe Experience Cloud can do for your business.

Let's talk about what Adobe Experience Cloud can do for your business.