Real-Time Customer Data Platform.

Führt B2C- und B2B-Daten aus sämtlichen Geschäftsbereichen in einer einheitlichen Plattform zusammen.

Adobe Real-Time CDP ist die branchenweit erste Kundendatenplattform, die speziell entwickelt wurde, um B2C- und B2B-Daten in einheitlichen Hybridprofilen zusammenführen. So können B2C- und B2B-Marketing-Teams gemeinsam in allen Geschäftsbereichen für nahtlose Kundenerlebnisse sorgen.

Feature: Einheitliches Profil

Konsistenz über mehrere Geschäftssparten hinweg zu schaffen, ist schwierig.

Kunden erwarten dasselbe personalisierte Erlebnis, ob sie nun für sich selbst oder im Auftrag ihres Unternehmens einkaufen. Doch die Entwicklung eines nahtlosen, kontinuierlichen Kundenerlebnisses ist schwierig, vor allem, wenn ihr mehrere B2B- und B2C-Bereiche mit jeweils eigenen Datenplattformen betreibt. Unternehmen, die sich von der Konkurrenz abheben, neue Umsatzchancen erkennen und Conversions maximieren möchten, müssen eine Möglichkeit finden, das nahtlose Erlebnis zu bieten, das moderne Kunden erwarten. Wenn ihr für jeden Kunden sowohl private als auch geschäftliche Daten in Echtzeit zusammenführen könnt, verfügt ihr über die erforderlichen Informationen, um den richtigen Content zu personalisieren und schnell bereitzustellen. So haben eure Kunden das Gefühl, VIPs zu sein – egal, mit welchem Geschäftsbereich sie interagieren.

Feature: Einheitliches Profil

Adobe hat die passende Lösung.

Adobe Real-Time CDP wurde speziell entwickelt, um B2C- und B2B-Daten mithilfe des Experience-Datenmodells (XDM) von Adobe zusammenzuführen. Dabei handelt es sich um ein einheitliches und flexibles Datenmodell, das sich für die Verwaltung komplexer Unternehmensdaten problemlos anpassen lässt. B2C- und B2B-Marketer profitieren davon, dass sie mit XDM alle kundenbezogenen und geschäftlichen Datenattribute und Verhaltensdaten für sämtliche Geschäftsbereiche in einem einheitlichen Personenprofil zusammenfassen können. Diese Hybridprofile, die aus B2C- und B2B-Daten bestehen, erlauben eine bereichsübergreifende Segmentierung einschließlich der Möglichkeit, mithilfe von B2B-Daten B2C-Zielgruppensegmente zu erstellen und umgekehrt. Außerdem nutzt die Kundendatenplattform von Adobe beide Datentypen für ein über Geschäftsbereiche hinweg präziseres Identitäts-Management. So können B2C- und B2B-Marketing-Teams enger zusammenarbeiten, um auf Basis derselben Daten und desselben Blicks auf den jeweiligen Kunden oder potenziellen Kunden in einer zentralen Kundendatenplattform gezielte Crosssell- und Upsell-Umsatzchancen zwischen Geschäftsbereichen zu ermitteln. Wenn ihr alle eure Daten an einem Ort zusammenführt, sorgt ihr dafür, dass alle Teams mit denselben Informationen arbeiten. 

Das erste Hybridprofil der Branche.

Anwender können Hybridprofile segmentieren, die aus kombinierten B2C- und B2B-Daten bestehen, um über Geschäftsbereiche hinweg neue Umsatzchancen zu ermitteln und zu nutzen.

Beispiele für unternehmensübergreifende Zielgruppensegmentierung.

  • Alle vorhandenen B2B-Kunden, die über ihren Arbeitgeber über ein Aktienprogramm, aber kein privates Maklerkonto verfügen.
  • Alle vorhandenen B2C-Kunden, die private Mobilfunkverträge und eine kleine Firma, aber keinen Tarif für Kleinunternehmen haben.
Streaming-Datenerfassung

Unsere Empfehlungen für euch.

Finden wir gemeinsam heraus, wie Adobe Real-Time CDP eurem Unternehmen helfen kann.