Regelbasiertes Targeting.

Sprecht ausgewählte Gruppen von Site-Besuchern unmittelbar an. Regeln auf Grundlage konkreter Echtzeitdaten, beispielsweise Informationen dazu, wie die Besucher zu eurer Site gelangt sind, sowie geografische Daten und Attribute zum Besucherverhalten, unterstützen euch dabei. Stellt euren Besuchersegmenten mit vorkonfigurierten Werkzeugen und mit geringem oder sogar ohne Programmieraufwand sofort den passenden Content bereit.


Bessere Benutzererlebnisse dank detailgenauem Targeting.

Besucher sollen möglichst viel Zeit auf eurer Website verbringen und sich durch Seiten klicken, Content konsumieren und Anzeigen betrachten. Das geschieht allerdings nur, wenn der präsentierte Content interessant und relevant ist. Kunden erwarten heute auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Websites. Euer Team hat aber weder die Zeit noch die Expertise, sich mit komplexer Programmierung zu beschäftigen.

Mit regelbasiertem Targeting definiert ihr Targeting-Parameter. Besuchern wird daraufhin Content auf Grundlage dieser Kriterien angezeigt. Ihr könnt Besucher basierend auf den während des Site-Besuchs gesammelten Daten gruppieren, beispielsweise nach Mobilgerät, Herkunft, Browser, Betriebssystem, aktuellem Standort und Aktionen auf der Website. Zielgruppeninformationen wie Geschlecht, Alter, Standort und Konsumverhalten können ebenfalls genutzt werden. Über eine einfache, formularbasierte Schnittstelle lassen sich die Regeln auswählen oder definieren – ohne eine einzige Zeile Code programmieren zu müssen.

Darauf kommt es an.

Formularbasierte Konfiguration.
Über eine einfache Schnittstelle lassen sich im Handumdrehen Regeln aus einer umfangreichen, vorkonfigurierten Regelbibliothek auswählen und aktivieren. Ihr könnt auch eine vorhandene Regel anpassen oder eine neue Regel definieren.

Kundenprofil-Targeting.
Ein besonders verlässliches, zukunftsorientiertes Targeting erreicht ihr, indem ihr Kundenprofildaten aus Adobe Target, Adobe Analytics, eurem CRM und externen Quellen hochladet.

Geo-Targeting.
Bestimmt schnell den Standort jedes Besuchers und richtet eure Inhalte auf Trends, Aktivitäten oder Wetterverhältnisse vor Ort aus.

Adobe Campaign-Integration.
Optimiert eure E-Mails mithilfe der Integration zwischen Experience Manager und Adobe Campaign. Verwendet Experience Manager Assets, um Variationen von E-Mails für Campaign zu erstellen, sodass ihr aus einer E-Mail problemlos mehrere Versionen erstellen könnt.
Tipps zur Integration

Weitere Informationen zum regelbasierten Targeting in Adobe Experience Manager Sites.

So funktioniert's: Targeting in Aktion.

In unserem Tutorial seht ihr, wie ihr Content für alle Kunden personalisieren und diese gezielt ansprechen könnt.

Entwickelt personalisierte Kundenerlebnisse.

In unserem Hilfebereich erfahrt ihr, wie ihr mit Adobe Experience Manager und Adobe Target Experience Fragments erstellen und zur besseren Personalisierung verwenden könnt.

Weitere Informationen

Ergänzende Funktionen.

Responsives Webdesign.

Optimieren Sie Content für sämtliche Geräte. Elemente wie Layout, Textgröße und -fluss, Navigationselemente und Bilder passen sich automatisch an die Displays Ihrer Kunden an.

Content-Erkenntnisse.

Nutzt Web-Analysen und SEO-Empfehlungen, um Performance-Daten zu jeder von euch publizierten Seite zu erhalten. So könnt ihr dank Reports zur Gesamtzahl der Seitenaufrufe, zu Unique Visitors und zu den damit zusammenhängenden Daten bessere Content-Entscheidungen treffen.

Targeting-Einblicke.

Prüfen Sie mit Berichten zur Konversionsrate, zum durchschnittlichen Bestellwert (AOV), zum Umsatz pro Besucher (RPV) und zur Interaktion der Zielgruppe den Erfolg Ihrer Aktivitäten.