linear-gradient(85deg, rgb(25, 119, 206) 0%, rgb(70, 84, 204) 82%)

ADOBE EXPERIENCE MANAGER ASSETS.

Digital Asset Management für Kundenerlebnisse – einmal erstellen und überall kreativ einsetzen.

Adobe Experience Manager Assets ist ein Cloud-natives DAM für moderne Content-Anforderungen. Ihr könnt damit mehrere Millionen Assets verwalten, um personalisierte Erlebnisse im benötigten Umfang zu erstellen, zu verwalten, bereitzustellen und zu optimieren.

Übersicht ansehen Tour starten

Ein DAM, das alle Erwartungen übertrifft.

  1. Skalierbares Asset-Management
  2. Intelligente Automatisierung
  3. Integriertes Ökosystem
  4. Dynamic Media Delivery
active tab
1
id
demo

Verwaltet mehrere Millionen Assets über eine einzelne, Cloud-basierte Lösung.

Digital Asset Management neu definiert – für moderne Content-Anforderungen entwickelt und skalierbar mit dem Wachstum eures Unternehmens.

  • Steigert die Performance durch interaktive und immersive Assets – inklusive Videos und 3D-Elementen.
  • Ermöglicht die Zusammenarbeit zwischen IT-, Kreativ- und Marketing-Teams, um schnell personalisierte Erlebnisse zu erstellen.
  • Skaliert die DAM-Funktionen nach und nach automatisch entsprechend den Bedürfnissen der Kundschaft.
  • Verfolgt jedes Asset und seine Verwendung, um jedes Erlebnis in Echtzeit zu ändern und zu optimieren.

Weitere Informationen

Entscheidet, welche Tätigkeiten ihr selbst erledigen möchtet. Die anderen könnt ihr automatisieren.

Erstellt personalisierten Content mit KI-gestützten Funktionen und Automatisierung, um anhand eines einzigen Assets mehrere Tausend Varianten zu produzieren.

  • Erstellt und bearbeitet Content unabhängig von Größe, Format, Auflösung, Zuschnitt oder Effekt direkt im DAM.
  • Findet ähnliche Assets schneller und passt sie automatisch an jedes Format an.
  • Spart Zeit und stellt personalisierte Erlebnisse schneller bereit, indem ihr mithilfe von KI Tagging, Zuschnitt und Verteilung optimiert.

Weitere Informationen

Maximiert den Wert eurer Inhalte, von der Idee bis zur Ausführung.

Ermöglicht mit einem vollständig vernetzten DAM-Ökosystem mehr Teams das schnelle Erstellen, Zusammenarbeiten und Bereitstellen.

  • Ermöglicht es eurem Kreativ-Team, die benötigten Assets über ihre bevorzugten Adobe Experience Cloud-Programme abzurufen und zu bearbeiten.
  • Beschleunigt die Content-Erstellung mit nahtlosem Workflow-Management, das dafür sorgt, dass alle Assets erstellt, überprüft und automatisch getaggt werden.
  • Nutzt verfügbare Integrationen für Programme anderer Anbieter oder Teams, damit euer DAM stets aktuell und vollständig optimiert ist.

Weitere Informationen

Erstellt, liefert und adaptiert in kurzer Zeit unzählige Asset-Varianten für die verschiedensten Geräte.

Beschleunigt die Bereitstellung von immersiven Inhalten für jeden Kanal und die Gewinnung von Erkenntnissen während der gesamten Customer Journey.

  • Optimiert Assets bei der Bereitstellung – das spart Zeit und Geld.
  • Erstellt interaktive Assets und stellt sie dort bereit, wo sich eure Kundschaft befindet, sodass optimal personalisierte Erlebnisse entstehen.
  • Verwendet 3D-Assets, um ansprechende Erlebnisse wie 360-Grad-Videos von Produkten sowie Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) zu erstellen.

Weitere Informationen

https://main--bacom--adobecom.hlx.page/fragments/products/gen-ai/aem-assets

#2c2c2c

Forrester stuft Adobe als „Leader“ beim Digital Asset Management ein.

Report lesen

Jedes hervorragende Erlebnis beginnt mit digitalen Assets.

PERSONALISIERUNG IM BENÖTIGTEN UMFANG.

Personalisierung und Markenkonsistenz.

Verwendet ein speziell für personalisierte Erlebnisse entwickeltes DAM, um mehrere Millionen Assets zu verwalten und dort bereitzustellen, wo sich eure Kundschaft befindet – für unvergessliche Customer Journeys.

Weitere Informationen

TEAM-ÜBERGREIFENDE ZUSAMMENARBEIT.

Mehr Produktivität für bessere und schnellere Erlebnisse.

Dank der Agilität und Geschwindigkeit einer Cloud-nativen Lösung bietet Experience Manager Assets ein Ökosystem, in dem eure Teams gemeinsam an der Erstellung, Weitergabe und Veröffentlichung der dynamischen Erlebnisse arbeiten können, die eure Kundinnen und Kunden lieben.

Weitere Informationen

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ.

Unterstützung der Teams mit KI und Automatisierung.

Wir nutzen KI und Automatisierung, um Teams beim Erstellen, Verwalten, Adaptieren und Veröffentlichen ansprechender digitaler Assets bei jedem Schritt der personalisierten Customer Journey zu unterstützen. Mithilfe von Adobe Sensei, Adobe Express, Adobe Photoshop, Adobe Lightroom und anderen Adobe-Programmen könnt ihr direkt im DAM neue Asset-Varianten generieren.

Weitere Informationen

ASSET-PERFORMANCE.

Erfahrt, was Asset-Daten über eure Anwenderinnen und Anwender verraten.

Gewinnt granulare Erkenntnisse zur Asset-Nutzung und -Performance, um zu verstehen, welche Merkmale eure Zielgruppe ansprechen und warum. So könnt ihr bessere Asset-Entscheidungen treffen.

Weitere Informationen

Überzeugt euch selbst:

https://business.adobe.com/customer-success-stories/tmobile-workfront-case-study.html | T-mobile logo

Über 2 Millionen $ Einsparungen in
einer einzigen Geschäftseinheit durch Straffung der Workflows

https://business.adobe.com/customer-success-stories/xfinity-creative-customer-story.html#_dnt | Xfinity logo

89 % höhere Bindungsrate bei Vollzeitbeschäftigten

https://business.adobe.com/customer-success-stories/orvis-case-study.html#_dnt | Orvis logo

75 % geringerer Zeitaufwand für die Anfertigung von Projektplänen

https://business.adobe.com/customer-success-stories/ibm-2022-case-study.html#_dnt | IBM logo

72 % Einsparungen bei der Globalisierung von Web-Seiten

https://business.adobe.com/customer-success-stories/asics-case-study.html | Asics logo

Schnellerer Zugriff auf digitale Assets durch einen zentralen Asset-Hub

https://business.adobe.com/customer-success-stories/cisco-case-study.html#_dnt | Cisco logo

190 % mehr Klicks dank „Informationen zum Kauf“ auf Cisco.com

#ffffff

CONTENT SUPPLY CHAIN.

Erfahrt, wie Adobe euch beim Aufbau einer kontinuierlichen Content Supply Chain unterstützt.

Ermöglicht es euren Teams mit unserer Hilfe, personalisierten Content im benötigten Umfang zu gestalten, der Kundschaft zum Handeln motiviert.

Weitere Informationen

Unsere Empfehlungen für euch.

https://main--bacom--adobecom.hlx.page/fragments/products/cards/experience-manager-assets

Fragen? Wir haben die Antworten.

Was ist Digital Asset Management (DAM)?
DAM umfasst alle Aktivitäten rund um das Organisieren, Speichern und Abrufen von digitalen Assets wie Bildern, Videos, Audiodateien, Dokumenten und anderen Arten von digitalen Inhalten. Mithilfe von DAM-Systemen können digitale Assets von Unternehmen effizienter, sicherer und einfacher genutzt werden. Gleichzeitig werden Konsistenz und optimale Verwendbarkeit gewährleistet.
Was ist Asset-Tagging?
Asset-Tagging ist der Prozess des Zuweisens von Beschriftungen oder „Tags“ zu digitalen Assets, der Digital Asset Management (DAM) ermöglicht. Smart Tags werden inzwischen häufig für digitale Assets eingesetzt, um diesen Prozess zu automatisieren.
Bietet Adobe Experience Manager Assets Tag-Automatisierung?
Ja. Unser Tool für Smart Tags versieht Bilder, Videos und textbasierte Assets automatisch mit intelligenten, unternehmensspezifischen Keywords, die weit mehr sind als grundlegende Beschreibungen. Adobe Sensei nutzt künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen, um die Inhalte von Assets zu verstehen und relevante, beschreibende Tags bereitzustellen.
Was ist Digital Rights Management (DRM)?
Digital Rights Management (DRM) bezeichnet alle Prozesse, Richtlinien und Technologien, die Unternehmen einsetzen, um zu kontrollieren, wie die Erstellenden digitaler Inhalte digitale Assets nutzen und weitergeben. DRM dient dem Schutz des geistigen Eigentums gemäß den einschlägigen Urheberrechtsgesetzen, um sowohl Content-Verantwortliche als auch Unternehmen bei der Verbreitung und Erstellung von Inhalten im Internet zu schützen.
Worauf sollte ich bei der Auswahl einer DAM-Plattform achten?
Mit einer DAM-Plattform sollte es möglich sein, einen einzigen Satz von Assets zu erstellen und dann eine beliebige Anzahl von Varianten bereitzustellen. Sie sollte außerdem dazu dienen können, für alle Bildschirme und Geräte optimierte Rich-Media-Erlebnisse bereitzustellen. Wünschenswert wären außerdem Aspekte wie Skalierbarkeit durch maschinelles Lernen und Durchsuchbarkeit von Assets.